Verkehrsunfall mit LKW, eingeklemmte Person

Zum zweiten Einsatz innerhalb kürzester Zeit wurde die Feuerwehr Tauberbischofsheim mit dem Stichwort „Verkehrsunfall mit LKW – eingeklemmte Person“ auf die Autobahn A81 in Richtung Heilbronn alarmiert.

Bereits auf der Anfahrt der Einsatzkräfte kam die Rückmeldung, dass keine Person mehr in einem Fahrzeug eingeklemmt sei. Die Feuerwehr fuhr die Einsatzstelle an, nahm auslaufende Betriebsstoffe aus und führte das Batteriemanagement an den Fahrzeugen durch.

Verkehrsunfall

Auf der Rückfahrt des vorherigen Verkehrsunfalls auf der Autobahn kam es auf der Gegenfahrbahn zwischen Gerchsheim und TBB zu einem weiteren Verkehrsunfall. Da die Polizei noch nicht an der Einsatzstelle war, sicherte die Feuerwehr den Unfall ab und betreute den unverletzten Fahrer.

Aufgrund des Trümmerfeldes wurde die Autobahn kurzzeitig voll gesperrt.

Verkehrsunfall, eingeklemmte Person

Zum zweiten Einsatz des Tages wurde die Feuerwehr Tauberbischofsheim zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die A81 in Fahrtrichtung Würzburg alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass ein verunfallter PKW ca. 5 Meter neben der Fahrbahn in einer Böschung auf dem Dach lag. Die Person konnte bereits aus dem PKW befreit werden und wurde vom Rettungsdienst behandelt.

Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab und konnte nach dem Abtransport der Person mit dem Rettungswagen den Einsatz beenden.

PKW-Brand

Die Feuerwehr Tauberbischofsheim wurde zu einem PKW-Brand auf die Autobahn A81 in Fahrtrichtung Würzburg alarmiert.

Da verschiedene Anrufer den PKW-Brand meldeten und dieser aufgrund der Nähe zu Bayern auch in der ILS Würzburg auflief, wurde auch die Feuerwehr Kist zu diesem Einsatz alarmiert.

Als die Feuerwehr TBB an der Einsatzstelle eintraf, hatten die Kamerden aus Kist die Löscharbeiten bereits beendet, sodass die Kräfte aus Tauberbischofsheim den Einsatz abbrechen konnten.

Verkehrsunfall, eingeklemmte Person

Die Feuerwehr Tauberbischofsheim wurde zu einem Verkehrsunfall, mit eingeklemmter Person, auf die Autobahn A81 in Fahrtrichtung Würzburg alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass die Person nicht eingeklemmt – jedoch in ihrem Fahrzeug eingeschlossen war. Zudem waren mehrere Fahrzeug in den Unfall verwickelt – insgesamt gab es fünf verletzte Personen.

Die eingeschlossene Person wurde mittels hydraulischen Rettungsgerät aus ihrem Fahrzeug befreit und dem Rettungsdienst übergeben. Weiter wurde durch die Feuerwehr auslaufende Betriebsstoffe der verunfallten PKW aufgenommen.

Neben der Feuerwehr Tauberbischofsheim war der Rettungsdienst aus TBB, Kist und Bad Mergentheim mit mehreren Rettungswagen und Notärzten vor Ort.

Verkehrsunfall, eingeklemmte Person

Die Feuerwehr Tauberbischofsheim wurde mit dem Einsatzstichwort „Verkehrsunfall, eingeklemmte Person“ auf die Autobahn A81 in Fahrtrichtung Würzburg – kurz nach der Auffahrt Ahorn – alarmiert.

Bereits auf derAnfahrt der Einsatzkräfte meldeten der zuerst eintreffende Rettungsdienst und Kreisbrandmeister Andreas Geyer, das die verunfallte Person bereits aus PKW draußen sei.

Die Feuerwehr Tauberbischofsheim fuhr die Einsatzstelle an – ein Eingreifen in den Einsatz war für die Feuerwehr aufgrund der oben genannten Lage dann aber nicht weiter nötig.

Verkehrsunfall, auslaufender Kraftstoff

Die Feuerwehr Tauberbischofsheim wurde mit dem Alarmstichwort „Verkehrsunfall, auslaufender Kraftstoff“ auf die Autobahn A81 in Fahrtrichtung Heilbronn alarmiert.

Vor Ort kümmerte sich die Feuerwehr um die Aufnahme der Betriebsstoffe und das grobe Reinigen der Fahrbahn. Beim Unfall waren insgesamt zwei PKW und ein LKW beteiligt – alle Personen wurden beim Eintreffen der Feuerwehr bereits durch das Deutsche Rote Kreuz versorgt.

Die A81 war während der Unfallarbeiten kurzzeitig komplett gesperrt.

unklare Rauchentwicklung in Gebäude

Die Feuerwehr Tauberbischofsheim wurde zu einer unklaren Rauchentwicklung an die Raststätte „Ob der Tauber“ alarmiert.

Vor Ort konnte eine Rauchentwicklung im Sanitärgebäude der Raststätte festgestellt werden – zudem hattenn auch mehrere Brandmelder ausgelöst. Ein offenes Feuer war jedoch nicht zu Erkennen. Atemschutz-Trupps der Feuerwehr begannen daraufhin mit der Erkundung der Rauchursache. Parallel hierzu breitete sich der Brandrauch auch auf den Gastraum und das Tankstellengebäude aus, weshalb diese evakuiert wurden. Zudem wurde der Gebäudekomplex stromlos geschalten.

Nach einer umfangreichen Belüftung und Erkundung konnte die Ursache der Rauchentwicklung gefunden werden: Ein Kabelbrand in der Lüftungsanlage.

Die Feuerwehr kontrollierte diesen Bereich und belüftete das Gebäude anschließend nochmals gründlich.

Brand einer Mülltonne

Am frühen Sonntagmorgen wurde die Feuerwehr Tauberbischofsheim auf die Autobahn A81 alarmiert. Auf einem dortigen Parkplatz brannte eine Mülltonne.

Die Feuerwehr löschte den Brand mit einem C-Rohr durch einen Atemschutz-Trupp ab. Anschließend wurden mit Hilfe der Wärmebildkamera Nachlöscharbeiten durchgeführt, bevor der Einsatz beendet werden konnte.

auslaufender Kraftstoff aus LKW

Die Feuerwehr Tauberbischofsheim wurde am frühen Freitagmorgen mit dem Stichwort „auslaufender Kraftstoff aus LKW“ auf die Autobahn A81 alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass kein Kraftstoff am LKW auslief – sondern es sich vermutlich um einen Dieseldiebstahl handelte, sodass die Polizei die Einsatzstelle übernahm. Für die Feuerwehr konnte der Einsatz beendet werden.