Brandmeldealarm

Die Feuerwehr Tauberbischofsheim wurde zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Seniorenzentrum in die Kapellenstraße alarmiert.
Vor Ort wurde der ausgelöste Melder durch einen Atemschutztrupp kontrolliert – es stellte sich heraus, dass dieser aufgrund angebrannter Speisen auslöste.

Daraufhin wurde die Brandmeldeanlage zurückgesetzt und der Einsatz beendet.

Dachstuhlbrand, mit Personen in Gefahr

Am vergangenen Mittwoch wurde die Drehleiter der Feuerwehr Tauberbischofsheim im Rahmen der Überlandhilfe zu einem Dachstuhlbrand nach Boxberg alarmiert.
Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Dachstuhl bereits im Vollbrand. Glücklicherweise waren keine Personen mehr im Gebäude, sodass sich die Feuerwehr auf die Löscharbeiten konzentrieren konnte.
Über einen gezielten Innen- und Außenangriff konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden.
Die umfangreichen Nachlöscharbeiten, bei denen das Dach zum Teil abgedeckt wurde, zogen sich dagegen über eine längere Zeit hin, um alle Glutnester abzulöschen.

Im Einsatz waren neben der Feuerwehr Tauberbischofsheim die Feuerwehren aus Boxberg, Schweigern, Unterschüpf, Uiffingen, Windischbuch, Lauda und Bad Mergentheim. Zudem waren das Deutsche Rote Kreuz, die Polizei, der stv. Kreisbrandmeister Mitte, Heiko Wolpert, und Bürgermeisterin Heidrun Beck vor Ort.

Technische Hilfeleistung ohne Dringlichkeit

In der Nacht auf den 28.05.2023 wurde die Feuerwehr Tauberbischofsheim zu einer nicht dringlichen Technischen Hilfeleistung alarmiert.

An einem Geschäft in der Fußgängerzone wurde eine Glastüre zerbrochen. Die Feuerwehr konnte diese sichern und verschließen.

auslaufende Betriebsmittel nach Verkehrsunfall

Die Feuerwehr Tauberbischofsheim wurde zu auslaufenden Betriebsmitteln nach einem Verkehrsunfall in den „Dittwarer Bahnhof“ alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass es zu einem Verkehrsunfall zweier PKW kam. Der Rettungsdienst kümmerte sich um die Versorgung der Patienten – die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle und streute die auslaufenden Betriebsmittel ab.

Brandmeldealarm

Die Feuerwehr Tauberbischofsheim wurde zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in ein Krankenhaus in die Straße „Am Heimbergsflur“ alarmiert.

Vor Ort wurde der ausgelöste Melder kontrolliert – es stellte sich heraus, dass ein Handmelder ohne erkennbaren Grund auslöste.

Die Feuerwehr stellte die Brandmeldeanlage zurück und beendete den Einsatz.

Brandmeldealarm

Die Feuerwehr Tauberbischofsheim wurde von der Brandmeldeanlage einer Gemeinschaftsunterkunft in die Bahnhofstraße alarmiert.

Vor Ort wurde der ausgelöste Melder kontrolliert. Ein Auslösegrund konnte jedoch nicht festgestellt werden.

Brandmeldealarm

Die Drehleiter der Feuerwehr Tauberbischofsheim wurde im Rahmen der Überlandhilfe zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in die Waldstraße nach Gerlachsheim alarmiert.

Vor Ort konnten die Kameraden aus Lauda und Gerlachsheim bei der Erkundung feststellen, dass der Auslösegrund der Brandmeldeanlage „Essen auf Herd“ war.

Die Brandmeldeanlage wurde daraufhin zurückgesetzt und der Einsatz beendet.

Mülleimerbrand

Die Feuerwehr Tauberbischofsheim wurde zu einem Kleinbrand im Freien in die Pestalozziallee alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Mülleimer rauchte. Die Feuerwehr löschte diesen ab.

unklare Rauchentwicklung innerorts

Zum dritten Einsatz des heutigen Tages wurde die Feuerwehr zu einer unklaren Rauchentwicklung alarmiert.

Eine Anruferin sah von der Wertheimer Straße aus eine Rauchentwicklung im Wald. Die Feuerwehr konnte bei Eintreffen und Erkundung der Lage vor Ort jedoch keine Rauchentwicklung erkennen. Vermutlich sah die Anruferin Wasserdampf und interpretierte diesen als Rauch

Brandmeldealarm

Die Feuerwehr Tauberbischofsheim wurde von der Brandmeldeanlage einer Gemeinschaftsunterkunft in die Niels-Bohr-Straße alarmiert.

Vor Ort wurde der ausgelöste Melder kontrolliert. Als Auslösegrund wurden Essendämpfe festgestellt.