Verkehrsunfall mit LKW, eingeklemmte Person

Zum zweiten Einsatz innerhalb kürzester Zeit wurde die Feuerwehr Tauberbischofsheim mit dem Stichwort „Verkehrsunfall mit LKW – eingeklemmte Person“ auf die Autobahn A81 in Richtung Heilbronn alarmiert.

Bereits auf der Anfahrt der Einsatzkräfte kam die Rückmeldung, dass keine Person mehr in einem Fahrzeug eingeklemmt sei. Die Feuerwehr fuhr die Einsatzstelle an, nahm auslaufende Betriebsstoffe aus und führte das Batteriemanagement an den Fahrzeugen durch.

Brandmeldealarm Haus Heimberg

Die Feuerwehr Tauberbischofsheim wurde von der Brandmeldeanlage des Haus Heimbergs in den Heimbergsflur alarmiert.

Vor Ort wurde der ausgelöste Melder kontrolliert – da weder Feuer noch Rauch festgestellt werden konnten, wurde die Brandmeldeanlage wieder zurückgestellt und der Einsatz beendet.

Brandmeldealarm Haus Heimberg

Die Feuerwehr Tauberbischofsheim wurde von der Brandmeldeanlage des Haus Heimbergs in den Heimbergsflur alarmiert.

Vor Ort wurde der ausgelöste Melder kontrolliert – da weder Feuer noch Rauch festgestellt werden konnten, wurde die Brandmeldeanlage wieder zurückgestellt und der Einsatz beendet.

Brandmeldealarm Haus Heimberg

Die Feuerwehr Tauberbischofsheim wurde zum zweiten Einsatz des Tages von der Brandmeldeanlage des Haus Heimbergs alarmiert.

Vor Ort wurde der ausgelöste Melder kontrolliert – es stellte sich heraus, dass dieser aufgrund von Wasserdampf ausgelöst wurde. Daraufhin konnte die Feuerwehr die Brandmeldeanlage zurücksetzen und den Einsatz beenden.

Verkehrsunfall, eingeklemmte Person

Zum zweiten Einsatz des Tages wurde die Feuerwehr Tauberbischofsheim zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die A81 in Fahrtrichtung Würzburg alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass ein verunfallter PKW ca. 5 Meter neben der Fahrbahn in einer Böschung auf dem Dach lag. Die Person konnte bereits aus dem PKW befreit werden und wurde vom Rettungsdienst behandelt.

Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab und konnte nach dem Abtransport der Person mit dem Rettungswagen den Einsatz beenden.

Brandmeldealarm Fa. Weinig

Die Feuerwehr Tauberbischofsheim wurde von der Brandmeldeanlage der Firma Weinig AG alarmiert.

Der ausgelöste Melder wurde vor Ort durch einen Atemschutztrupp kontrolliert – es konnte weder Feuer noch Rauch festgestellt werden. Die Brandmeldeanlage wurde daraufhin zurückgestellt und die Feuerwehr konnte ihren Einsatz beenden.

Wasserschaden in Gebäude

Die Feuerwehr Tauberbischofsheim wurde zu einem Wasserschaden in einem Mehrfamilienhaus in die Eichstraße alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass – ausgehend von einer Wohnung im Dachgeschoss des Hauses – Wasser in insgesamt vier weitere Wohnungen lief.
Die Feuerwehr stellte die Wasserzufuhr des Gebäudes ab und beseitigte die Wasserschäden in den Wohnungen und im Keller mittels Wassersauger.

Personenrettung über DLA(K)

e Drehleiter der Feuerwehr Tauberbischofsheim wurde im Rahmen der Überlandhilfe zu einer Personenrettung nach Großrinderfeld in die dortige Schießmauerstraße alarmiert.

Leider kam für die Person vor Ort jede Hilfe zu spät, sodass die Drehleiter nicht mehr zum Einsatz kommen musste.

Personenrettung über DLA(K)

Die Drehleiter der Feuerwehr Tauberbischofsheim wurde im Rahmen der Überlandhilfe in den Werbacher Ortsteil Niklashausen alarmiert. Der Rettungsdienst forderte die Feuerwehr als Unterstützung an, um die Person schonend aus dem Haus zu retten.

Die Person konnte über die Drehleiter gerettet und dem Rettungsdienst übergeben werden.

Ebenfalls im Einsatz war die Feuerwehr Werbach, Abt. Niklashausen.

Wohnungs-/Türöffnung dringlich

Die Feuerwehr Tauberbischofsheim wurde mit den Abteilungen Dittwar und Stadt nach Dittwar in den Schulweg zu einer dringlichen Türöffnung alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Hausnotfruf-Teilnehmer lediglich vergessen hatte die sogenannte Tagestaste zu drücken – die Person war wohlauf und Feuerwehr sowie Rettungsdienst konnte den Einsatz rasch beenden.